Kein Bild sagt mehr als tausend Worte

Ein Bekannter postet ein Video auf Facebook. Ich sehe: Während eines Fußballspiels rollt der Ball ins Aus. Der Balljunge schnappt sich den Ball, hält ihn fest, ein Spieler will den Ball zurück. Der Balljunge rückt ihn nicht raus, wirft sich zu Boden, umklammert den Ball. Ich traue meinen Augen nicht. Ist das ein Balljunge oder ein verrückter Fan, der seine Trophäe für sich behalten will? Dann kommt es noch schlimmer: Der Spieler tritt dem am Boden liegenden Jungen in die Magengegend, der lässt den begehrten Ball daraufhin los und der Spieler trottet zurück aufs Spielfeld.

Arschloch! Weiterlesen

Panda Update – Belohnung der guten Texter?

von Lektorat in Bremen, Sonntag, 14. August 2011 um 19:19 ·

Panda! schreit es im August 2011 durch das deutschsprachige Netz. Ein Verzweiflungsschrei der Verlierer, ein Jubelschrei der Gewinner. Was da so beschrien wird, ist ein Update, das Google zunächst in den USA, nun auch in Deutschland aufgezogen hat. Dadurch wird der Google-eigene Suchmaschinenalgorithmus einschneidenden Veränderungen unterzogen. Bisher konnte man ja schreiben, was man wollte – Hauptsache, die Keywords stimmten. Als Internetnutzer auf der Suche nach Informationen geriet man daher oft in den Strudel völlig unsinniger, überflüssiger, sich selbst wiederholender Textfragmente. Nunmehr hat Google selbst diesem hemmungslosen Treiben den Kampf angesagt und wähnt sich mit Panda im Besitz einer mächtigen Waffe. Content ist nicht mehr suchmaschinenoptimierter Content, wenn er keine „tieferen“ Informationen liefert. Wenn er nicht relevant ist. Keine Neuerungen bietet oder ganz einfach von besch… Qualität ist. Weiterlesen

Lasst mir den Dativ in Ruh!

Der Zwiebelfisch hat’s verkündet und alle, alle folgen sie ihm: Kein Forum mehr, in dem man sich des Genitivs entledigen dürfte durch ein einfach Hingeschludertes: Von wem ist dieser Beitrag? Sofort schallt das geballte Entsetzen dem Sprachverderber entgegen: Wessen Beitrag ist dies? Aber ist „von wem“ und „wessen“ wirklich dasselbe und macht es einen besseren Eindruck, wegen des schlechten Wetters nicht zum Vorstellungstermin zu erscheinen oder wegen dem? Zumal, wenn man zwecks Absage eh nur eine SMS an den Chef schickt? Weiterlesen